Resistenzuntersuchung: Wie sammelt man eine Probe?

Die Pflanzenschutzsaison im Wintergetreide ist zu Ende, trotzdem sieht man in vielen Regionen einen hohen Ungrasbesatz in den Flächen. Besteht die Vermutung, dass die schlechten Bekämpfungserfolge nicht durch Probleme bei der Applikation, sondern durch Resistenzbildung entstanden sind, ist eine Resistenzuntersuchung sinnvoll. Diese bietet Klarheit über die tatsächliche Lage und ermöglicht es Landwirten schnell zu reagieren.…

Felddiagnose – wie erkennt man Herbizidresistenzen im Feld?

Hat Ackerfuchsschwanz alle Bekämpfungsmaßnahmen überlebt, zeigen sich wenige Wochen vor der Ernte die Ähren über dem Getreidebestand. Aber Vorsicht: Besonders in Wintergerste können auch blühende und samenbildende Ackerfuchsschwanz-Pflanzen unbemerkt bleiben. Wurde eine Herbizidbehandlung durchgeführt, stellt sich immer die Frage: Sind diese überlebenden Pflanzen durch das eingesetzte Herbizid selektiert und damit resistent oder haben diese Pflanzen…

Akuter Handlungsbedarf: Was tun bei hohem Ungrasbesatz kurz vor der Ernte?

Ein hoher, deutlich ertragsreduzierender Ungrasbefall auf Teilflächen kann verschiedene Ursachen haben. Dazu gehören ein schwacher und somit konkurrenzschwacher Kulturstand durch Nässe oder andere ungünstige Standortfaktoren, der Befall von Nachbarfeldern, und Herbizidresistenzen oder suboptimaler Herbizideinsatz als Folge schwächerer Herbizide oder zu niedriger Aufwandmengen. Die Ursachenanalyse muss jeder Betriebsleiter für sich selbst treffen um solche Probleme in…

Warum der Resistenztest bei der Unkrautbekämpfung unerlässlich ist!

Warum der Resistenztest bei der Unkrautbekämpfung unerlässlich ist!

Jede Herbizidmaßnahme sollte sich nach der Art und der Stärke der Verunkrautung richten. Dazu gibt es lange Auflistungen, in denen die Stärken und Schwächen verschiedener Herbizide oder Herbizidmischungen je nach Unkraut/Ungras beurteilt werden. Alle Anwendungsempfehlungen betonen aber auch, dass diese natürlich nur gelten, wenn es sensitive Biotypen sind, also keine Herbizidresistenz vorliegt. Der Landwirt soll…

Ackerfuchsschwanz: Möglichkeiten der nicht-chemischen Bekämpfungsmaßnahmen und deren Probleme

Immer mehr Landwirte müssen sich mit Herbizidresistenzen auf ihren Anbauflächen auseinandersetzen. Welche Möglichkeiten gibt es, ohne Einsatz von Herbiziden den Ackerfuchsschwanz zurückzudrängen? Dies keine Frage, die generell und einfach beantwortet werden kann. Warum, werden wir Ihnen in diesem Artikel erklären. Die Herbizidresistenz ist eine natürliche Anpassungsstrategie. Nur die stärksten Pflanzen, die eine Herbizidbehandlung überleben, haben…

Herbizidresistenz – einmal resistent, immer resistent?

Das Problem der Herbizidresistenz ist den meisten Landwirten bekannt. Viele sind aber der Meinung, dass das Problem mit einem langfristigen Einsatz von anderen Herbiziden wieder gelöst werden kann. Die Herbizidresistenz bedroht immer mehr Anbauflächen in Europa. Die Gefahr durch Unkräuter und Ungräser bedroht auch immer mehr Betriebe in Deutschland. Selbst dann, wenn Herbizide mit unterschiedlichen…

Die aktuelle Resistenzsituation in Deutschland

Die Herbizidresistenz stellt die Landwirtschaft vor ein immer größer werdendes Problem. Immer mehr Landwirte müssen feststellen, dass die Herbizide, die sie jahrelang eingesetzt haben, nicht mehr den gewünschten Erfolg erzielen. Dass die Unkräuter und Ungräser ein immer größer werdendes Problem darstellen, ist den Landwirten schon seit langer Zeit bekannt. Bis jetzt fehlten aber die aktuellen…

Mit künstlicher Intelligenz gegen die Herbizidresistenz

Welche Faktoren spielen für die Herbizidresistenz eine Rolle? Viele Faktoren tragen dazu bei, ob eine Anbaufläche in Zukunft eine Herbizidresistenz aufbauen kann. Da die Faktoren in unterschiedlichster Kombination anzutreffen sind und die Fruchfolgegestaltung sehr unterschiedlich sein kann, ist eine systematische Erfassung wichtig. Vom Landwirt beeinflussbare Faktoren Fruchtfolge (Kulturwahl und Aussaatmenge) Bodenbearbeitung (pfluglos, konventionell, Direktsaat) Herbizideinsatz…

Was ist Herbizidresistenz?

Auch deutsche Landwirte mussten in den letzten Jahren feststellen, dass viele Herbizide immer schlechter wirken. Betroffen von der nachlassenden Wirkung sind verschiedene Unkrautarten und zahlreiche Wirkstoffgruppen. Für Landwirte können durch Herbizidresistenzen schnell enorme Zusatzkosten entstehen.  Resistenzen sind in der Natur ein Teil der Anpassungsstrategie und entstehen auf eine natürliche Weise. Generell entstehen sie nicht durch…

Was ist Risikomanagement in der Landwirtschaft?

Welche Gefahren drohen Ihnen ohne ein Risikomanagement? Herbizidresistenz ist auch eine ernsthafte Gefahr für Ihre Anbauflächen. Sie kann nicht nur Ertrag kosten: Die schlimmste Bedrohung stellt der Totalverlust in einzelnen Kulturen dar. Wenn ein Landwirt ein erhöhtes Vorkommen von Unkräutern auf seinen Flächen feststellt, ist der erhöhte Einsatz von Herbiziden nur eine kurzfristige Lösung. Langfristig…